Unsere Rinderrassen auf einen Blick

Lenita Stimmung 2

Fleckvieh - Simmental

Das Fleckvieh hat mit 1,5 Mio Tieren die größte Verbreitung in Österreich von den alpinen Bergregionen bis in das Tiefland im Osten. Bei entsprechendem Management ist die Milchleistung mit der von reinen Milchrassen vergleichbar, wobei auf die Beibehaltung der guten Fleischleistung geachtet wird. Besonderer Wert wird auf die Fitnessmerkmale, Fruchtbarkeit, Nutzungsdauer, Kalbeverlauf, Kälbervitalität, Zellzahl und Persistenz sowie Exterieur- und Eutermerkmale gelegt. Eine ausgezeichnete Doppelnutzungsrasse mit hoher Milch- und Fleischleistung. Passt sich leicht and schwierige Haltungs- und Fütterungsbedingungen an. Zweitgrößte Milchrasse der Welt mit stark wachsender Tendenz dank hervorragender Eigenschaften:

Typische Zweinutzungsrasse mit Milch und Fleich

  • Michleistungen von 7500 kg bis 11.000 kg and more entsprechend Fütterungsintensität
  • niedrige Zellzahlen
  • hohe Inhaltsstoffe (4,20% Fett, 3,46% Eiweiss)
  • kurze Zwischenkalbezeiten
  • geeignet für moderne Laufställe als auch für Weidebetrieb, ebenso für Anbindehaltung in Kleinbetrieben
  • hitze- und kälteverträglich
  • hohe Ausschlachtungsgewichte bis 500 kg bei Mastbullen und bis 400 kg Kühen
  • hohe Bullenkälberpreise
  • hohe Tageszunahmen unter Feldbedingungen zirka 1300 g, Ausschlachtung zirka 58%

 

Braunvieh_Kat121

Braunvieh / Brown Swiss

Eine robuste Milchrasse mit Doppelnutzungscharakter. Hauptverbreitungsgebiete: westliche Bundesländer und Zentralösterreich. Die hohe Leistungsbereitschaft ermöglicht höchste Milchleistungen mit einem hohen Anteil an Kappa-Kasein B als Grundlage für wirtschaftliche Käseproduktion. Bei den Fitnesseigenschaften stechen Fruchtbarkeit, Leichtkalbigkeit (95 % Normalgeburten), Eutergesundheit und das gute Fundament hervor. Die genetisch bedingte Langlebigkeit (höchster Anteil an Dauerleistungskühen) resultiert auch aus dem hohen Anteil an gealpten Jungtieren.

Passt sich leicht an schwierige Haltungs- und Fütterungskonditionen an.

  • Hohe Milchleistung von 7500 bis 11.000 kg pro Laktation
  • Niedrige Zellzahlen und hohe Eutergesundheit
  • Hohe Inhaltsstoffe (4,15 % Fett, 3,47% Eiweiss)
  • hohe Langlebigkeit
  • gute Fundamente
  • hitzeverträglich

 

 

111HF

Holstein

Österreichische Holsteinrinder haben ihr Verbreitungsgebiet im ganzen Bundesgebiet. Holstein Friesian und Red Holstein sind Hochleistungskühe. Voraussetzungen dazu sind gute Anpassungsfähigkeit, großes Grundfutter- und Trockensubstanzaufnahmevermögen, eine stabile Gesundheit, gute Fruchtbarkeit und ein gutes Fundament. Die funktionsfähigen, sehr gut melkbaren Euter ermöglichen hohe Tagesleistungen und entsprechen den Anforderungen der modernen Melktechnik.

Holstein sind die Nummer 1 der Milchrassen in vielen Teilen der Welt. Dank unserer guten Verbindungen können wir eine gute und kontinuierliche Verfügbarkeit von guten Tieren garantieren.

  • Hohe Milchleistung von 8000 bis 12.000 kg pro Laktation
  • Frühreife
  • für Großbetriebe mit gutem Managment und intensiver Fütterung
  • auch Red Holstein verfügbar

 

 

 

rinderrassen-fleischrassen-1

Fleischrassen

Fleischrassen werden sowohl in der Reinzucht als auch in der Kreuzungszucht mit Milch- und Doppelnutzungsrassen verwendet: Die Rassen Charolais, Blonde d’Aquitaine, Blau-Weißer Belgier, Limousin, Angus, Fleisch-Fleckvieh, Schottisches Hochlandrind, Galloway, Hereford und andere Spezialrassen stehen zum Verkauf zur Verfügung.

 

VachePinzgauer2

Pinzgauer

Das Pinzgauer-Rind ist überwiegend in den Alpen verbreitet und verfügt über entsprechende Robustheit und gute Eignung für die Milch- und Fleischerzeugung. Weitere Vorzüge sind sehr gute Klauen und ausgezeichnete Farbpigmentierung. Bei geringem Kraftfutteraufwand erreichen die Kühe noch gute Milchleistungen.




Grauvieh

Tiroler Grauvieh

Diese ausgesprochene Gebirgsrasse bringt in Relation zum Körpergewicht eine sehr gute Milchleistung mit geringem Kraftfuttereinsatz. Fast alle Tiere sind gealpt, was wesentlich zur Gesundheit beiträgt. Beachtenswert ist auch die gute Fleischleistung. Diese Rasse findet international Verwendung in Grenzertragsgebieten und bringt auch unter schwierigen Produktionsbedingungen gute Leistungen.